Kapitalwert

Der Kapitalwert ist eine wichtige betriebswirtschaftliche Kennzahl, welche zur Bewertung einer Investition genutzt wird. Hierbei wird mithilfe des Kapitalwertes eine Vergleichbarkeit von verschiedenen Investitionen geschaffen. Vereinzelt wird der Kapitalwert als Nettogegenwartswert (NGW) oder Nettobarwert bezeichnet. Im Englischen findet man den Wert unter der Bezeichnung „net present value“ (NPV).

Vorteile

  •  sehr leicht interpretierbar, da der Kapitalwert in absoluten Geldeinheiten angegeben wird
  • ermöglicht den Vergleich von Verhältnissen verschiedener Zinssätze zueinander
  • Einbeziehung von weiteren Zahlungen während der Laufzeit
Nachteile

  •  Annahme von gleichen Soll- und Habenszinssätzen
  • Falschinterpretation aufgrund von falschen Annahmen

Kapitalwert berechnen

Bei der Berechnung des Kapitalwertes werden alle zukünftigen Zinserträge zusammengerechnet und auf den aktuellen Zeitpunkt aufsummiert. Hierbei wird auch die Investition zum Beginn der Finanzierung berücksichtigt.

 

  • positiver (> 0) Kapitalwert steht für eine vorteilhafte Investition (“lohnend”)
  • Kapitalwert von 0 steht für eine ausgeglichene Investition, welche zumindest die Mindestrendite erfüllt
  • negativer (< 0) Kapitalwert steht für eine nicht lohnende Investition, welche unterblieben werden sollte
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]