Investitionsrechnung

Bei der Investitionsrechnung geht es darum, herauszufinden welches Investitionsprojekt in finanzieller Hinsicht das Wirtschaftlichere ist. Hierbei werden verschiedene Investitionsprojekte miteinander verglichen, um die optimalste Auswahlmöglichkeit zu finden. Diese Auswahl sollte im besten Fall genau auf Sie zugeschnitten sein. Die Investitionsrechnung wird generell dazu genutzt, eine Vorhersage und Einordnung für eine Investition zu erstellen.

Definition

Das Ziel der Investitionsrechnung ist eine finanzielle Beurteilung von geplanten oder auch möglichen Investitionen. Hierbei nutzt die Investitionsrechnung eine mathematisch-rechnerische Methodik, um die Prüfung von Investitionen gezielt durchführen zu können. Die Wirtschaftlichkeit verschiedener Projekte kann dadurch sinnvoll miteinander verglichen werden.

Arten der Investitionsrechnung

Grundsätzlich kann man zwischen zwei Rechenverfahren bei der Investitionsrechnung unterscheiden. Es gibt die statische und die dynamische Investitionsrechnung.

Statische Investitionsrechnung

Wenn Vergleiche von zeitlich kurzen Investitionsprojekten aufgestellt werden, verwendet man häufig statische Investitionsrechnungen. Die Beurteilung umfasst dabei meist nur eine einzige Periode, wie beispielsweise einen Monat oder ein Jahr. Den Namen hat die statische Investitionsrechnung in Folge des zeitlich-unbegrenzten Ablaufs bekommen.

Für einen raschen Vergleich von unterschiedlichen Investitionsprojekten mit geringeren Geldbeträgen sind statische Rechnungsverfahren besonders gut geeignet. Der im Vergleich zu dynamischen Berechnungen, deutlich geringere Rechenaufwand kommt dort besonders zum tragen.

Arten

  • Amortisationsrechnung
  • Gewinnvergleichsrechnung
  • Kostenvergleichsrechnung
  • MAPI-Methode (Machinery and Allied Products Institute)
  • Rentabilitätsvergleichsrechnung
Vorteile der statischen Investitionsrechnung

  • einfache und leicht verständliche Berechnung
  • geringer Beschaffungsaufwand von Daten
  • geringer Berechnungsaufwand
Nachteile der statischen Investitionsrechnung

  • Vernachlässigung des Zeitwert des Geldes
  • ausschließlich der Vergleich von Kosten/Geldwerten
  • Außerachtlassung von qualitativen Kriterien

Dynamische Investitionsrechnung

Arten

  • Annuitätenmethode
  • Economic Value Added
  • dynamische Amortisationsrechnung
  • Kapitalwertmethode
  • Methode des internen Zinsfußes
  • Vermögensendwertmethode
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]